Die Displays werden im Gegensatz zu Consumerpanels (Fernsehgeräten) mit hochwertigen Komponenten gebaut. Dies garantiert Ihnen eine hohe Zuverlässigkeit. Die Betriebsdauer ist auf bis zu 24 Stunden täglich, 7 Tage die Woche (24/7) ausgelegt. Bei Bedarf erhalten Sie auch Geräte für eine geringere Nutzungszeit von z.B. nur 12 Stunden täglich, 7 Tage die Woche (12/7) oder 18/7; 16/7.

Die Displays sind in verschiedenen Größen von 22" (55,88cm) bis zu 105" (266,7cm)
Bilddiagonale erhältlich. Dazwischen sind weitere Größen z.B. 24“, 28“, 32“, 38“, 40“, 42“, 43“, 48“, 49“, 55“, 65“, 70“, 75“, 82“, 84“, 95“, verfügbar. 1 Zoll = 2,54cm. Das Standard-Format ist 16:9, es gibt jedoch auch ultralange Sonderformate.

Mittels passender Zuspieler (z.b. Brightsign) können Inhalte bei Bedarf hochkant oder quer dargestellt werden. Auch können mehrere Displays zu einem Bild kombiniert werden. Manche Geräte verfügen über integrierte Zuspieler. Fast alle Geräte über ein integriertes Zeitmanagement, um die Laufzeiten /Wochentage/Feiertage zu erfassen und auf Wunsch zu berücksichtigen.

Sehr wichtig ist die Helligkeit, welche in Candela angegeben wird. Je nach Einsatzort und Einsatzzweck des Displays, muss dieser Wert individuell auf die Anwendung abgestimmt werden!

Verwendungsmöglichkeiten: Indoor, Outdoor, Videowall und Touch, durch die Touchfunktion werden Präsentationen erst so richtig lebendig. Inhalte abändern, umgestalten, neu gestalten oder einfach nur besser verständlich und sichtbar machen.

Bei Outdoor muss auch noch die hohe/tiefe Temperatur sowie der (schädliche) UV Anteil der Sonne berücksichtigt werden!
Geräte mit einem geringen Candelawert von z.B. 200 – 400cd/m² sind nur für Anwendungen mit kleinen Displaygrößen und in geschlossenen, abdunkelbaren Räumen geeignet. Displays mit einem hohen Candelawert von z.B. 1500cd/m² -3000 cd/m² sind dann schon für draußen geeignet. Ein Umgebungslichtsensor wirkt in der Regel unterstützend, um die richtige Lichtstärke am Einsatzort zu generieren.

Je nach Modell und Einsatzzweck variiert die Bautiefe, das Gewicht, sowie der effektive Rand. Die meisten Hersteller haben daher unterschiedliche Serien und Modelle im Programm.

Ein wichtiger Punkt ist eine Hochglanz-Oberfläche für ein brillantes Bilderlebnis oder eine entspiegelte Oberfläche, um lästige Spiegelungen zu vermeiden. Ein hohes Kontrastverhältnis rundet das Gesamtkonzept ab und bietet beste Voraussetzungen für eine tolle effiziente Präsentation oder Besprechungen.

Bei den meisten Displayherstellern sind Lautsprecher mit ca. 2x10 Watt integriert. Fast immer „tönen“ diese nach hinten /unten … In Fällen wo der Ton eine wichtige Rolle spielt, ist das leider nicht ausreichend und es muss über externe Lautsprecher nachgeholfen werden.

Anschlussmöglichkeiten wie z.B. HDMI, DVI, VGA, Displayport, USB, LAN und Audio für externe Zuspielgeräte sind meist ausreichend vorhanden. Auch ist meist bereits ein WLAN-Modul integriert.